SARS-CoV-2 AK Studie

Studierende der FH Gesundheitsberufe OÖ absolvieren im Laufe ihrer Ausbildung zahlreiche Praktika. Gerade in der SARS-CoV-2 Pandemie sind sie durch diese Tätigkeit sowie durch ihre Mitarbeit in den Teststraßen eine große Unterstützung für das Gesundheitswesen. Aus Studien ist bekannt, dass gerade jene Personen, die im Gesundheitswesen tätig sind, ein erhöhtes Risiko haben, sich mit SARS-CoV-2 zu infizieren. Bei einem Teil des Gesundheitspersonals sind SARS-CoV-2-Antikörper im Blut auch ohne Anzeichen einer Covid-19-Erkrankung nachweisbar. Es stellt sich daher die Frage, ob dies bei Praktikanten*innen ebenso vorkommt.

Laufzeit: 01.02.2021 — 30.12.2021

Seit März 2020 wurden von den Verantwortlichen der FH Gesundheitsberufe OÖ weitreichende Maßnahmen für den Studienbetrieb getroffen, um das Risiko einer SARS-CoV-2 Infektion zu minimieren. Es wurden an allen Standorten Einbahnregelungen sowie Zutrittsbeschränkungen eingeführt. Vorlesungen werden nach wie vor online abgehalten, ausschließlich nicht substituierbare Lehrveranstaltungen in Präsenz und in Kleingruppen. Die geringe Anzahl an erkrankten Studenten*innen der FH Gesundheitsberufe OÖ spricht dafür, dass diese Strategie erfolgreich ist. Zum einen muss der Fortschritt des Studiums sichergestellt werden, zum anderen ist es aufgrund der Nähe zu den Krankenhäusern notwendig, mögliche Infektionsquellen zu erkennen.

5,7% der Oberösterreicher*innen weisen laut der Covid-19 Prävalenzstudie von Statistik Austria Antikörper gegen das SARS-CoV-2 Virus auf. Allerdings waren 61% behördlich unerkannte Infektionen zu verzeichnen. Shields et al. stellte fest, dass 17,1% (48/ 281) des getesteten Gesundheitspersonals SARS-CoV-2 Antikörper im Blut hatten, aber keine Symptome im untersuchten Zeitraum aufwiesen.

Wie groß der Anteil der asymptomatisch Infizierten ist, ist noch nicht hinreichend bekannt. Ziel dieses Projektes ist es, aufzuzeigen, wie viele Studenten*innen der FH Gesundheitsberufe OÖ sich asymptomatisch mit SARS-CoV-2 infiziert haben und IgG-Antikörper aufweisen. Diese prospektive, epidemiologische Studie kann wertvolle Erkenntnisse über die Verbreitung des SARS-CoV-2 liefern.

Für diese Studie wird eine Stichprobe von 170 Studenten*innen der FH Gesundheitsberufe OÖ herangezogen. Personen mit diagnostizierter Covid-19-Infektion werden ausgeschlossen. Zusätzliche sozioökonomische Informationen, wie z. B. Alter, Geschlecht, Studiengang, Fragen zu Covid-19-Infektion und Impfung, werden in Form eines Fragebogens gewonnen und statistisch ausgewertet.

Projektteam