Qualität

Die FH Gesundheitsberufe OÖ garantiert Qualität

Die FH Gesundheitsberufe OÖ ist die erste Hochschule für Gesundheitsberufe in OÖ. Wir bieten bestmögliche Qualität der theoretischen und praktischen Aspekte in hochschulischer Lehre und Forschung in den Ge­sund­heitsberufen. Damit fördern wir den Aufbau der Kompetenzen und die Qualifikation zukünftiger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Gesundheitsberufen auf hohem Standard.

Unsere Leitgedanken sind darüber hinaus wegweisend für uns an der FH Gesundheitsberufe OÖ.

Nationale und internationale Grundlagen

Das Qualitätsmanagementsystem der FH Gesundheitsberufe OÖ baut auf nationalen und internationalen Anforderungen auf, die durch Gesetz, Behörden oder Vereinbarungen determiniert sind. Dies sind insbesondere die Grundsätze des Fachhochschul-Studiengesetzes (FHStG) idgF, das Hochschul-Qualitätssicherungsgesetz (HS-QSG) idgF, die einschlägigen Verordnungen und Richtlinien der Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria (AQ Austria) sowie die Europäischen Standards und Guidelines zur Qualitätssicherung im Hochschulwesen (ENQA European Association for Quality Assurance in Higher Education).

Unsere Hochschul-Qualität

Das Qualitätsmanagement-System der FH Gesundheitsberufe OÖ ist von der Intention geprägt, ein innovatives, zweckdienliches, leistungsfähiges und wirksames System der Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität der Studiengänge unter Berücksichtigung einer adäquaten Aufwand-Nutzen-Relation zu konzipieren. Ziel ist es, ein „selbstlernendes System“ im Sinne eines kon­ti­nu­ierlichen Ver­bes­serungsprozesses zu erstellen, welches sich durch die Maßnahmen der Qua­­litäts­­sicherung kon­tinuierlich hinsichtlich der Lehre, Forschung, Hochschulleitung, Ver­net­zung und ­Partnerschaften verbessert.

Qualität selbst lässt sich nicht managen, sondern die Rahmenbedingungen, die dazu führen, dass Qualität entsteht. Die FH Gesundheitsberufe OÖ schafft Rahmenbedingungen, in denen diese Weiterentwicklung, angetrieben von der intrinsischen Motivation der an den Kern- und Managementprozessen beteiligten Personen, erfolgen kann. Umso wichtiger ist es für eine gute Zusammenarbeit, ein gemeinsames Qualitätsverständnis zu fördern. In diesem Zusammenhang wird die Wichtigkeit des kommunikativen Aspekts der Qualitätssicherung/des Qualitäts­mana­ge­ment betont.

Akkreditierungen

  • Institutionelle Akkreditierung:
    Die FH Gesundheitsberufe OÖ wurde durch die Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria (AQ Austria) mittels Bescheid vom 9. Mai 2012 unbefristet akkreditiert und wird in regelmäßigen Abständen evaluiert und auditiert.
  • Aktuelle Programmakkreditierungen:
    Will eine akkreditierte Fachhochschule neue FH-Studiengänge einrichten, bedarf sie hierzu gemäß § 23 HS-QSG ebenfalls einer Akkreditierung: Nach Durchführung eines öffentlichen Begutachtungsverfahrens werden Programmakkreditierungen grundsätzlich unbefristet erteilt. Zusätzlich zu den Gutachterinnen und Gutachtern der AQ Austria sind bei Studiengängen aus den Ausbildungsbereichen der gehobenen medizinisch-technischen Dienste, der Hebammen, sowie der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege die Sachverständigen des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz (BMASGK) beizuziehen (nominiert gem. § 3 Abs 6 MTD-Gesetz, § 11 Abs 4 HebG und § 28 Abs 4 GukG).

    Im Jahr 2018 wurde die Programmakkreditierung des FH-Bachelorstudiengangs „Gesundheits- und Krankenpflege (GUK)“ erreicht und damit die Durchführung des Studiengangs durch die qualitätssichernde Behörde genehmigt. Als Ergebnisse dieses ausführlichen Begutachtungsverfahrens finden Sie unten stehend das Gutachten, die Stellungnahme zum Gutachten durch die FH Gesundheitsberufe OÖ sowie den abschließenden Ergebnisbericht der AQ Austria als qualitätssichernde Behörde.

    Ebenfalls im Jahr 2018 wurde der FH-Masterstudiengang „Applied Technologies for Medical Diagnostics (ATMD)“ akkreditiert: Unten stehend finden Sie die Ergebnisse des Begutachtungsverfahrens: Gutachten, Stellungnahme zum Gutachten durch die FH Gesundheitsberufe OÖ sowie den abschließenden Ergebnisbericht der AQ Austria als qualitätssichernde Behörde.

Näheres zur Institutionellen Akkreditierung sowie der Akkreditierung von Studiengängen („Programmakkreditierung“) finden Sie auf der Website der Agentur für Qualitätssicherung.

Zertifizierungen/Auditierungen

Die FH Gesundheitsberufe OÖ wurde mit 13. Dezember 2017 auditiert und zertifiziert (gemäß §22 HS-QSG zur Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystems).

Mitgliedschaften

  • AKE – Arbeitsgemeinschaft Klinische Ernährung
  • ARGE Zöliakie – Arbeitsgemeinschaft Zöliakie
  • biomed-austria – Berufsverband Biomedizinischer AnalytikerInnen in Österreich
  • CIRSE – Cardiovascular and Interventional Radiological Society of Europe
  • COHEHRE – Consortium of Institutes of Higher Education in Health and Rehabilitation in Europe
  • COT – C.O.T. British Association and College of Occupational Therapy (Britischer Verband der Ergotherapeutinnen)
  • DGGG – Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • DHV – Deutscher HebammenVerband
  • DIAETOLOGEN – Verband der Diaetologen Österreichs / Austrian Association of Dietitians
  • DLG – Deutsche Lebensmittel Gesellschaft
  • DVE – Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V.
  • EANM – European Association of Nuclear Medicine
  • EFAD – European Federation of the Associations of Dietitians
  • EFRS – European Federation of Radiographer Societies
  • ENOTHE – European Network of Occupational Therapie in Higher Education
  • ENPHE – European Network of Physiotherapy in Higher Education
  • EPBS – Europäischer Berufsverband Biomedizinische Analytik / European Association for Professions in Biomedical Science
  • ESR (ECR) – European Society of Radiology
  • ESTRO – European Society of Therapeutic Radiology and Oncology
  • FHK – Österreichische Fachhochschul-Konferenz
  • fnma – Verein Forum neue Medien in der Lehre Austria
  • GALP – Österreichische Gesellschaft für gute Analysen- und Laborpraxis
  • ICM – International Confederation of Midwives
  • IFBLS – International Federation of Biomedical Laboratory Science
  • IGPTR – Interessengemeinschaft Physiotherapie Rehabilitation
  • ILCA – International Lactation Consultant
  • LC – Lebensmittel-Cluster OÖ
  • logopädieaustria – Logopädie Austria
  • MTC – Medizintechnik-Cluster
  • OBVSG – Die Österreichische Bibliothekenverbund und Service GmbH
  • ÖDG – Österreichische Diabetes Gesellschaft
  • OEAD – Nationalagentur für Lebenslanges Lernen
  • OEGGG – Österreichische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • ÖFEB – Österreichische Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im Bildungswesen / Austrian Association of Research and Development in Education
  • ÖGPH – Österreichische Gesellschaft für Public Health
  • ÖGfPPM – Österreichische Gesellschaft für Prä- und Perinatale Medizin
  • ÖGIR – Österreichische Gesellschaft für Interventionelle Radiologie
  • ÖGLMKC – Österreichische Gesellschaft für Laboratoriumsmedizin
  • ÖGMP – Österreichische Gesellschaft für medizinische Physik
  • ÖGNMB – Österreichische Gesellschaft für Nuklearmedizin und molekulare Bildgebung
  • ÖGRO – Österreichische Gesellschaft für Radioonkologie, Strahlenbiologie und Medizinische Radiophysik
  • ÖHG – Österreichisches Hebammen-Gremium
  • ÖKG – Österreichische kardiologische Gesellschaft
  • OÖLV – Verband der LogopädInnen für Oberösterreich
  • ÖPGK – Österreichischen Plattform Gesundheitskompetenz
  • ÖPIA – Österreichische Plattform für interdiszplinäre Alternsfragen (ÖPIA)/Netzwerk Altern
  • OREG – Österreichische Röntgengesellschaft
  • RSNA – Radiological Society of North America
  • RT Austria – RadiologietechnologInnen Österreichs
  • SGE – Schweizerische Gesellschaft für Ernährung
  • SNMMI – Society of Nuclear Medicine
  • VBDO – Verband für bildgebende Diagnostik
  • VFWG – Verein zur Förderung der Wissenschaft in den Gesundheitsberufen
  • VMSÖ – Verband für medizinischen Strahlenschutz in Österreich
  • VÖB – Vereinigung Österr. Bibliothekarinnen und Bibliothekare
  • VSLÖ – Verband der Still- und Laktationsberaterinnen Österreichs
  • WFOT – World Federation of Occupational Therapists