Management for Health Professionals - Schwerpunkt Krankenhausmanagement

Im Master-Studiengang „Management for Health Professionals-Schwerpunkt Krankenhausmanagement“ entwickeln Studierende Leadership- und Managementkompetenzen für eine Leitungsposition im Gesundheits- und Sozialwesen, speziell im Spitalsbereich.

praktisch.innovativ.multiprofessionell

Studiengang

Ziel des berufsbegleitend organisierten Master-Studiengangs „Management for Health Professionals“ (MHP) ist es, den Studierenden wissenschaftliche Methoden, fachliche Kenntnisse sowie ökonomisches und ethisches Verantwortungsbewusstsein und damit jene Grundlagen zu vermitteln, die sie für Leadership- und Managementaufgaben in Einrichtungen des Gesundheitswesens, speziell in Spitälern, benötigen. Neben fachlich-methodischen Kompetenzen erwerben und vertiefen die Studierenden vor allem Leadership- und Managementkompetenzen sowie sozial-kommunikative und Selbstkompetenz.

Ein spezieller Fokus liegt auf dem Bereich Qualitätsmanagement im Krankenhaus. Der Wissenserwerb bezieht sich im ersten Semester auf ein grundlegendes Verständnis des Gesundheitswesens und dessen Strukturen einerseits und den Erwerb von grundlegenden Managementkenntnissen andererseits. Im zweiten Semester wird der Fokus auf das operative Management im Krankenhaus gelegt und der Wissenserwerb des ersten Semesters erweitert.

Der Bereich der Sozial- und Methodenkompetenz konzentriert sich auf die Führungskompetenz. Liegt im zweiten Semester der Fokus noch auf dem operativen Management, wird darauf aufbauend im dritten Semester der Schwerpunkt auf den Kompetenzerwerb im strategischen Management gesetzt. Im Unternehmensprojekt steht die Wissenstransformation der vorangegangenen Module im Vordergrund. Das vierte Semester baut auf dem Wissenserwerb und den Erfahrungen des Unternehmensprojektes auf. Es dient der Wissenserweiterung im Hinblick auf zukünftige Anforderungen im Krankenhausmanagement und befähigt die Studierenden, Strategien zur Lösung von komplexen zukünftigen Problemstellungen im Gesundheitswesen zu entwickeln.

Den Studierenden steht im dritten Semester die Möglichkeit offen, eines der Wahlpflichtfächer Forschung, Pflegemanagement oder Moderation zu wählen.

Hinweis: Der Masterstudiengang „Management for Health Professionals – Schwerpunkt Krankenhausmanagement“ in Kombination mit dem aussercurricularen Zusatzmodul “Wissenschaft und Beruf” der FH Gesundheitsberufe OÖ ist gemäß § 65a Gesundheits- und Krankenpflegegesetz (GuKG) in Verbindung mit Anlage 7 II. Z.8 der Gesundheits- und Krankenpflege-Lehr- und Führungsaufgaben-Verordnung (GuK-LFV) als Ausbildung für Führungsaufgaben gemäß § 17 GuKG anerkannt.

Erläuterungen

Führungsaufgaben sind lt. § 17 (6) GuKG insbesondere:
1. Leitung des Pflegedienstes an einer Krankenanstalt
2. Leitung des Pflegedienstes an Einrichtungen, die der Betreuung pflegebedürftiger Menschen dienen.

Voraussetzung für die Ausübung von Führungsaufgaben ist gem. § 17 (7) GuKG
1. eine rechtmäßige zweijährige vollbeschäftigte Berufsausübung im gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege oder entsprechend länger bei Teilzeitbeschäftigung und
2. die erfolgreiche Absolvierung
a) einer gemäß § 65a für Führungsaufgaben anerkannten Ausbildung oder
b) der entsprechenden Sonderausbildung gemäß § 72 in der Fassung vor der Novelle BGBl. I Nr. 75/2016 oder
c) einer individuell gleichgehaltenen Ausbildung gemäß § 65b in der Fassung vor der Novelle BGBl. I Nr. 185/2013.

Der Bundesminister für Gesundheit und Frauen hat in der Gesundheits- und Krankenpflege-Lehr- und Führungsaufgaben-Verordnung den Fachhochschul-Studiengang “Management for Health Professionals – Schwerpunkt Krankenhausmanagement” in Kombination mit dem Zusatzmodul “Wissenschaft und Beruf” der FH Gesundheitsberufe OÖ als Ausbildung für Führungsaufgaben gemäß § 17 GuKG (Spezialisierungen) anerkannt. Der Studiengang ist damit eine gem. § 65a GuKG anerkannte tertiäre Ausbildung.

Die Absolventinnen und Absolventen haben umfangreiche Führungsqualitäten erworben, die sie dazu befähigen, eine Managementfunktion in Institutionen des Gesundheitsbereichs zu übernehmen. Sie haben gelernt, im beruflichen Alltag reflektiert, eigenverantwortlich und nach berufsethischen Grundsätzen zu handeln.

Studienschwerpunkte

Die Studienschwerpunkte setzen sich aus allgemeinen und berufsspezifischen medizinischen Grundlagen sowie aus relevanten Inhalten aus Bezugswissenschaften zusammen:

  • Gesundheitsökonomie
  • Führung in Expertenorganisationen
  • Strukturen und Prozesse im Gesundheitswesen
  • Qualitäts-, Risiko- und Projektmanagement
  • Wissenschaft und Forschung
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Unternehmensprojekt
  • Strategisches Management
  • Innovative Veränderungen im Gesundheitswesen – Best practice
  • Multiprofessionalität im Krankenhaus

Letzte Aktualisierung: 25. Januar 2018