Logopädie Student*innen besuchen den internationalen Kongress FNEO in Paris

Gruppenbild aller Student*innen des International Meeting der FNEO 2021

SLT Students from Upper Austria at the International Meeting of the FNEO (Fédération Nationale des Étudiants en Orthophonie) in Paris

Von 18. bis 21. Juni 2021 veranstaltete die FNEO – der Verband der Logopädie-Studierenden in Frankreich – einen internationalen Kongress in Paris, um den Austausch zwischen den Logopädie Studierenden weltweit zu fördern. Vier Logopädie-Studentinnen aus Linz sind der Einladung der Vize-Präsidentin der FNEO, Mathilde Grousset, freudig gefolgt. Bereits am 17. Juni startete die Reise nach Paris, um am nächsten Morgen rechtzeitig am Veranstaltungsort zu sein. Die Unterkunft und Verpflegung während des Kongresses wurden zur Gänze von der FNEO bereitgestellt.

Zu Beginn des Kongresses wurden alle Teilnehmerinnen aus der Schweiz, Frankreich, Spanien, Belgien und Österreich herzlich empfangen. Neben den Logopädie-Studentinnen, die vor Ort in Paris anwesend waren, verfolgten auch einige Interessierte die Veranstaltung online über Zoom.

Den Anfang der Vorträge gestalteten die Logopädie Studierenden selbst, indem alle Teilnehmerinnen das Studium im eigenen Land samt Curriculum, Aufbau, Organisation und Studentenleben vorstellten. Auch die Logopädie-Studierenden der FH Gesundheitsberufe OÖ stellten das Logopädie-Studium in Österreich vor, im speziellen die Organisation an unserer Fachhochschule und das Studentenleben in Linz.

Zwischen den Vorträgen gab es genügend Zeit zum Austausch und zur Diskussion mit anderen Kongress-Teilnehmerinnen. Diese „exchange time“ wurde genutzt, um Themen, wie Online-Lehre und CoVid, Nachhaltigkeit im eigenen Land und Auslandssemester sowie Auslandspraktikum (Möglichkeiten und Erfahrungsberichte) zu diskutieren. Für Informationen zu rechtlichen Rahmenbedingungen und Förderungen für einen Auslandsaufenthalt war ein Mitglied von ERASMUS vor Ort.

Neben dem informellen Austausch gab es Fachvorträge zu den Themen:

  • Aphasie: Präsentation einer Studie zur Therapiemethode CPT – Communication Partner Training – Logopädin aus Kanada
  • Mehrsprachigkeit: Bilingualismus in Malta – Diagnostik und Intervention bei mehrsprachigen Kindern – Logopädin aus Malta
  • Palliative Care: Vorstellung einer Masterarbeit mit Fokus auf Durchführung der Forschungsarbeit und Präsentation der Ergebnisse – angehende Logopädin aus Frankreich

Im weiteren Verlauf des Kongresses folgte eine Vorstellung des Berufsfeldes der Logopädie von aktiven Therapeuten in unterschiedlichen Ländern.

  • Niederlande: mit Schwerpunkt auf Stimme
  • Frankreich: mit Vorstellung des Logopädie-Verbandes und Arbeiten im Ausland (bezogen auf die EU)
  • Marokko: mit der Darstellung der Entwicklung des Berufsfeldes Logopädie
  • Elfenbeinküste: mit Erläuterungen zum ersten Logopädie Bachelor-Jahrgang, der nächstes Jahr abschließen wird
  • USA: mit Schwerpunkt auf Vorstellung der unterschiedlichen Verbände und Studentenverbindungen

Rückblickend war der Kongress nicht nur eine Wissenserweiterung, sondern bot auch die Möglichkeit, viele neue Kontakte zu knüpfen und neue Freundschaften zu schließen. Ebenso begeisterten die herzliche Art der Gastgeberinnen, sowie die französische Kultur. Im Bezug auf die Internationalisierung des Studiengangs Logopädie wurde durch die Teilnahme am Kongress ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung gesetzt.

Impressionen

Logopädie Studierende vor dem Eiffelturm
Logopädie Studierende vor dem Eiffelturm

Fotocredit: FH Gesundheitsberufe OÖ

Logopädie Studierende präsentieren die FH Gesundheitsberufe OÖ
Logopädie Studierende präsentieren die FH Gesundheitsberufe OÖ

Fotocredit: FH Gesundheitsberufe OÖ

Die französischen Gastgeber*innen mit den Logopädie Studierenden der FH Gesundheitsberufe OÖ
Die französischen Gastgeber*innen mit den Logopädie Studierenden der FH Gesundheitsberufe OÖ

Fotocredit: FH Gesundheitsberufe OÖ