Menü überspringen
Bewerben
JobsJobs
Bewerben

Pflege bei Nierenersatztherapie

  • Art Weiterbildungslehrgang (berufsermöglichend)
  • Dauer 2 Semester
  • Standorte Linz
Weiterbildungslehrgang Intensivpflege

Lehrgang

Im Weiterbildungslehrgang Akademische Expertin bzw. Akademischer Experte in der Pflege bei Nierenersatztherapie eignen sich Studierende alle Kompetenzen an, welche in diesem Spezialbereich erforderlich sind. Die in der Ausbildung bzw. dem Studium zur Gesundheits- und Krankenpflege bereits erworbenen fachlich-methodischen, sozial-kommunikativen und wissenschaftlichen Kompetenzen werden im Spezialbereich vertieft und erweitert. Die Vermittlung dieser Fähigkeiten erfolgt im Rahmen eines wissenschaftlichen fundierten Lehrgangs in Verbindung mit praktischen Übungen an der FH Gesundheitsberufe OÖ und an den Praktikumsstellen. In begleitenden Berufspraktika wird den Studierenden die Möglichkeit geboten, die erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten unter fachlicher Anleitung zu vertiefen und umzusetzen.

Der Weiterbildungslehrgang ist in Module gegliedert, die teilweise interdisziplinär angeboten werden. Das Curriculum zeichnet sich durch ein ausgewogenes Verhältnis von fundierter theoretischer Ausbildung, Wissenschaftlichkeit und Praxisbezug aus. Absolventinnen und Absolventen des Weiterbildungslehrganges sind in der Lage, Menschen mit chronischer Niereninsuffizienz während der Nierenersatztherapie zu betreuen und zu beraten. Der Tätigkeitsbereich verlangt auch ein hohes Maß an technischem Verständnis, um komplexe medizinische Geräte sicher zu bedienen und aufzubereiten. Absolventinnen und Absolventen verfügen über ein vertieftes Wissen zu den Auswirkungen chronischer Krankheit auf die betroffenen Personen und beziehen dieses Wissen in ihre berufliche Tätigkeit ein. Sie haben gelernt, im beruflichen Alltag reflektiert, eigenverantwortlich und nach berufsethischen Grundsätzen zu handeln.

Schwerpunkte

Die Studienschwerpunkte setzen sich aus allgemeinen und berufsspezifischen pflegerischen und medizinischen Grundlagen sowie aus relevanten Inhalten aus Bezugswissenschaften zusammen:

  • Spezielle Pflege in der Nierenersatztherapie
  • Spezielle medizinische Grundlagen
  • Bezugswissenschaften (z.B. Medizin, Psychologie, Soziologie)
  • Selbst- und Sozialkompetenz
  • Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens
  • Berufspraktika