Presseaussendungen

Hier finden Sie die Presseaussendungen der FH Gesundheitsberufe OÖ.

Fotocredit: FH Gesundheitsberufe OÖ/(Werner Leutner) bzw. wie im Text angegeben

Berufe im Gesundheitsbereich haben Zukunft. An der FH Gesundheitsberufe OÖ werden die passenden Gesundheitsstudiengänge mit international anerkanntem Abschluss angeboten. Das erste Bewerbungsfenster schließt für die meisten Bachelor-Studiengänge wie Biomedizinische Analytik, Diätologie, Ergotherapie, Hebamme, Logopädie, Physiotherapie und Radiologietechnologie bereits mit 31. März. Für andere wie zB. Gesundheits- und Krankenpflege oder die Master-Programme gibt es ein zweites Bewerbungsfenster bzw. eine längere Laufzeit.

Bewerbungszeit 1 2019

Informationen zur heutigen Pressekonferenz mit Landeshauptmann-Stellvertreterin Mag. Christine Haberlander, Mag. Dr. Sylvia Öhlinger, Mag. Heide Maria Jackel, MBA und Martha Böhm, MSc zu Studienplatzbewerbungen und aktuellen Angeboten der FH Gesundheitsberufe OÖ finden Sie hier.

Seit Herbst 2018 bietet die FH Gesundheitsberufe OÖ das Bachelor-Studium Gesundheits- und Krankenpflege an fünf Standorten in Oberösterreich an. Die darauf aufbauenden bisherigen Spezialisierungslehrgänge werden nun ebenfalls in Form von akademischen Weiterbildungslehrgängen in die FH überführt. Den Anfang machen mit Herbst 2019 der Lehrgang zur Kinder- und Jugendlichenpflege sowie zur Psychiatrischen Gesundheits- und Krankenpflege. Als Gesamtlehrgangsleitung wurde nun Martha Böhm bestellt, die sich durch ihr absolviertes Pflegepädagogik-Studium und ihre Erfahrungen im Projektteam bestens für die organisatorische und fachliche Leitung qualifiziert hat.

Leitung für die neuen Lehrgänge zur Weiterbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege bestellt

Martha Böhm, MSc
Fotocredit: Kepler Universitätsklinikum

Angehende Gesundheitsprofis studieren an der FH Gesundheitsberufe OÖ praxisnah und wissenschaftlich. Beim Infotag am 18. Jänner 2019 können sich Interessierte davon selbst ein Bild machen und sich umfassend über das gesamte Bachelor- und Masterstudienangebot informieren.

Infotag2019

Gewalt! Herausforderungen für Gesundheitsberufe

Die Initiative „16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“ umfasst die Zeit zwischen dem 25. November – dem internationalen Gedenktag für alle Frauen und Mädchen, die Opfer von Gewalt wurden – und dem 10. Dezember – dem internationalen Tag der Menschenrechte. Gewalt gegen Frauen wird immer noch verharmlost oder tabuisiert. Und da Gesundheitsberufe traditionell weiblich dominiert sind, nimmt die FH Gesundheitsberufe OÖ den heurigen Aktionszeitraum zum Anlass, eine Open Lecture zu veranstalten. Als Ehrengäste werden Bundesministerin Dr. Juliane Bogner-Strauß und  Landesrätin Mag. Christine Haberlander erwartet.

Open Lecture im Rahmen der Initiative 16 Tage gegen Gewalt an Frauen

Einladung

Mit dem Wintersemester 2018/19 startete an der FH Gesundheitsberufe OÖ der österreichweit größte Studiengang Gesundheits- und Krankenpflege mit 340 jährlichen Studienplätzen. Studienstandorte sind neben Linz, Steyr und Wels auch Ried und Vöcklabruck. Geleitet wird der Studiengang von einem engagierten und erfahrenen Team rund um Studiengangsleiterin Mag. Heide Maria Jackel.

Das Führungsteam des neuen Studiengangs Gesundheits- und Krankenpflege stellt sich vor

An der FH Gesundheitsberufe OÖ werden bis 2021 mehr als 2.100 angehende Gesundheitsprofis studieren. Zur modernen Weiterentwicklung von Lehre und Hochschule wurde das neue Kompetenzzentrum Lernen und Interprofessionalität gegründet und in den ebenfalls neu aufgestellten Bereich Hochschulentwicklung integriert.

neue Organisationsbereiche an der FH Gesundheitsberufe OÖ

Unter diesem Motto stand die wissenschaftliche Tagung, die im Oktober vom Studiengang Diätologie der FH Gesundheitsberufe OÖ in Kooperation mit dem Ordensklinikum Linz – Elisabethinen, organisiert wurde. Im Zentrum der Tagung standen unterschiedliche ernährungsmedizinische Herausforderungen, welche jeweils aus ärztlicher und diätologischer Sicht beleuchtet wurden.

wissenschaftliche Tagung Diätologie: Ernährungsmedizinische Herausforderungen

vlnr:
Prim. Univ.-Prof. Dr. Rainer Schöfl, Interne 4, Ordensklinikum Linz – Elisabethinen
Barbara Hinterleitner, BSc, Diätologin
Johanna Picker, BSc, Studiengang Diätologie, FH Gesundheitsberufe OÖ
Karin Spiesz, Universitätsklinikum Salzburg
OÄ Priv.-Doz. Dr. Christine Kapral, Interne 4, Ordensklinikum Linz – Elisabethinen
OA Dr. Josef Pichler, Neuromed Campus
Prim. Priv.-Doz. Dr. Andreas Maieron, Universitätsklinikum St. Pölten
Ass. Dr. Michael Weitersberger, Interne 4, Ordensklinikum Linz – Elisabethinen
Silke Pirker Neuwirth, Neurologisches Rehabilitationszentrum Rosenhügel
Klaus Nigl, M.A., Studiengangsleitung Diätologie, FH Gesundheitsberufe OÖ
Eva Kugel, MSc., LKH-Universität Klinikum Graz
Dr. Andrea Bachl, Praxis für Ernährungsmedizin Wolkerstorf
Peter Hillebrand, AKH Wien

Das Klippel-Trenaunay-Syndrom ist eine seltene angeborene Entwicklungsstörung der Gefäße. Eine der möglichen Behandlungsmethoden ist die manuelle Lymphdrainage. Margit Eidenberger vom Studiengang Physiotherapie ist spezialisiert auf diese Methode und konnte kürzlich eine entsprechende Einzelfallstudie in Kooperation mit dem LKH Steyr abschließen, die auch schon international publiziert wurde.

Forschungsprojekt: Klippel-Trenaunay-Syndrom

  • Mag.a Margit Eidenberger
    Lehrveranstaltungen: Schwerpunkt wissenschaftliches Arbeiten, manuelle Lymphdrainage, Chirurgie
    +43 50 344-26223

 

 

 

Der Wettbewerb um junge Menschen am Ausbildungs- und Arbeitsmarkt ist enorm groß. Eine Herausforderung für alle ist es daher, junge Menschen für einen Pflegeberuf zu begeistern. Daher haben sich die FH Gesundheitsberufe sowie alle Oberösterreichischen Spitalsträger dazu entschlossen, eine gemeinsame Image- und Infokampagne zur Attraktivierung des Pflegeberufs sowie zur konkreten Bewerbung der vielfältigen Ausbildungseinrichtungen der Spitalsträger ins Leben zu rufen.

Details zur heutigen Pressekonferenz mit Landesrätin Mag. Christine Haberlander, KUK-Geschäftsführerin Dr. Elgin Drda, gespag-Vorstand Mag. Karl Lehner, FH-Geschäftsführerin MMag. Bettina Schneebauer sowie Pflege-Regionalleiter Mag. Michael Aiglesberger finden Sie hier.

Fotos: gespag

 

Letzte Aktualisierung: 25. Juli 2017