Menü überspringen
Bewerben
JobsJobs
Bewerben

Virtual Reality in der Logopädischen Therapie nach Schlaganfall

Person beim üben mit einer Virtual Reality Brille (Fotocredit: Pexels)

Jährlich erleiden ca. 33.000 Personen in Österreich einen Schlaganfall. Dieser kann unter anderem auch zu einem Verlust von sprachlichen Fähigkeiten, der sogenannten Aphasie führen, welche die Betroffenen im Alltag enorm einschränkt. Eine Möglichkeit diesen Personen zu helfen und die Lebensqualität wieder deutlich zu steigern sind etablierte Therapiemaßnahmen der Logopädie. Ein relativ neuer Ansatz dabei ist die computerunterstütze Begleitung der Therapie mit digitalen Technologien wie Apps oder ganz neu – Virtual Reality – um die Patient*innen zum selbständigen Üben zwischen den Therapien zu motivieren. Um diese Begleitmaßnahmen präzise zu entwickeln und auf die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen abstimmen zu können, wurden die Anforderungen für solche Therapien von Forscher*innen der FH Gesundheitsberufe OÖ entwickelt und kürzlich bei einem internationalen Kongress für Schlaganfalltherapie präsentiert.

Mehr dazu lesen Sie in unserer aktuellen Presseaussendung.