Ergebnispräsentation Kooperationsprojekt “Reduktion von muskuloskelettalen Beschwerden bei instrumentierendem OP-Personal”

Instrumentierendes OP-Personal verharrt während der OP oft in einseitigen statischen Haltungen, die zu Belastungen des muskuloskelettalen Apparates führen. Das Kepler Universitätsklinikum, Med Campus VI., bietet diesen Personen über die arbeitsmedizinische Betreuung Kurse an. Unter Begleitung von Physiotherapeutinnen und –therapeuten wird die Wahrnehmung geschult und Ausgleichsübungen werden durchgeführt“. Eine Infoveranstaltung zur von der FH Gesundheitsberufe OÖ durchgeführten Pilotstudie sowie der nachfolgenden wissenschaftlichen Studie fand nun im Kepler Universitätsklinikum statt.

Bildtext: Peter Hoppe, Mag. Dr. Iris Frenner (Studiengang Physiotherapie), Dr. Brigitta Eichinger (Betriebsärztlicher Dienst), Sabine Pollhammer, MBA (Pflegedirektorin KUK), Mag. Dr. Sylvia Öhlinger (F&E FH Gesundheitsberufe OÖ), Branko Novakovic (Betriebsrat KUK)

Fotocredit: KUK/E. Gattner

Letzte Aktualisierung: 1. Juli 2016