Menü überspringen
Bewerben
JobsJobs
Bewerben

Postersession

Nachfolgend finden Sie weitere Details zu den geplanten Posterpräsentationen.

Postersession: 26.09.2024 von 15.00 bis 15.45 Uhr

Postersession 1 - Beitrag der Lehre zu vernetzter Versorgung

Gesundheitskompetente Kommune - eine interprofessionelle, internationale Winter School

  • Milena Fels, Technische Hochschule Deggendorf / Germany
  • Lukas Schmidbauer, Technische Hochschule Deggendorf / Germany
  • Stephanie Hecht, Technische Hochschule Deggendorf / Germany
  • Alena Lochmannová, Westböhmische Universität in Pilsen / Czech Republic
  • Barbara Kern, FH Gesundheitsberufe OÖ / Austria
  • Stefan Kollmann, FH Gesundheitsberufe OÖ / Austria

Kompetenzentwicklung durch trans- und interdisziplinäres Lernen im Basisstudium Gesundheitswissenschaften

  • Melanie Schellhoff, Hochschule für Gesundheit / Germany
  • Sven Dieterich, Hochschule für Gesundheit / Germany

Interdisziplinäre Zusammenarbeit und vernetzte Patientenversorgung anhand eines komplexen Anwendungsfalls (Use Case) im Studium

  • Iris Sterkele, Berner Fachhochschule / Switzerland
  • Mirjam Körner, Berner Fachhochschule / Switzerland

Begleitforschung zur studiengangsübergreifenden Lehrveranstaltung Beckenbodengesundheit aus multiprofessioneller Perspektive (Hebamme/Physiotherapie)

  • Sevan Sargis, FH Campus Wien / Austria
  • Heike Polleit, FH Campus Wien / Austria
  • Agnes Sturma, FH Campus Wien / Austria
  • Claudia Oblasser, IMC Krems University of Applied Sciences / Austria
  • Katharina Meller

Partizipative interprofessionelle Pilot-Lehrveranstaltung für innovative Ansätze – gemeinsam Lernen unter einem D-A-CH

  • Theresa Draxler, Fachhochschule JOANNEUM / Austria
  • Marietta Handgraaf, Hochschule für Gesundheit / Germany
  • Ursula Hemetek, Fachhochschule St. Pölten / Austria
  • Claus Hofmann, Fachhochschule St. Pölten / Austria
  • Anita Kidritsch, Fachhochschule St. Pölten / Austria
  • Andrea Glässel, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften / Switzerland
  • Frank Clasemann

OSCE-Prüfung am Studiengang Gesundheits- und Krankenpflege der FH Gesundheitsberufe OÖ

  • Angelika Wöntner, FH Gesundheitsberufe OÖ / Austria

Postersession 2 - Kommunikation, Dialog und Wissenstransfer

Von Einzelkämpfer*innen zum Netzwerk: Entwicklung des Fachlichen Netzwerks Forschung in der Physiotherapie

  • Gudrun Diermayr, FH Gesundheitsberufe OÖ / Austria
  • Andrea Sturm, Physiotherapie Sturm / Austria
  • Alexander Müller, FH Campus Wien / Austria
  • Agnes Sturma, FH Campus Wien / Austria
  • Barbara Wondrasch, FH St. Pölten / Austria
  • Tino Stefan Kulnik, Ludwig Boltzmann Institut für digitale Gesundheit und Prävention / Austria

Nursing knowledge network

  • Magdalena Vogt, OST - Ostschweizer Fachhochschule / Switzerland
  • Sebastian Müller, OST - Ostschweizer Fachhochschule / Switzerland
  • Uwe Riss, OST - Ostschweizer Fachhochschule / Switzerland
  • Janine Vetsch, OST - Ostschweizer Fachhochschule / Switzerland

Theorie-Praxis Transfer am Beispiel „Bakabu auf der verrückten Bewegungsinsel“ – Zusammenschluss von Lehre, Praxis und interprofessioneller Versorgung

  • Miriam Wagner, FH St. Pölten, Department Gesundheit / Austria

Theorie-Praxis-Transfer am Beispiel des Projekts PATh@Positive im Kontext von Community Health

  • Anna Mikhof, Hochschule für Gesundheit / Germany
  • Thomas Müller, Hochschule für Gesundheit / Germany

Academic-practice partnership mit Primärversorgungseinrichtungen

  • Silvia Nowotny, FH Gesundheitsberufe OÖ / Austria
  • Ute Kiesl, FH Gesundheitsberufe OÖ / Austria

Digitale Gesundheitskompetenz chronisch Kranker fördern - Workshops im Primärversorgungsbereich

  • Renate Ruckser-Scherb, FH Gesundheitsberufe OÖ / Austria
  • Sabine Dielacher, FH Gesundheitsberufe OÖ / Austria

Postersession 3 - Herausforderungen, Kompetenzen und Rollen in der vernetzten Versorgung

Koordinierte, partizipative Zielfindung und Zielsetzung zur Stärkung der Adhärenz im Kontext chronischer Erkrankung mithilfe der ICF

  • Ursula M. Costa, Health University of Applied Sciences Tyrol / fh gesundheit Tirol / Austria
  • Bernhard Pfeifer, UMIT TIROL - Private University for Health Sciences and Health Technology / Austria

Potentiale der ambulanten Gesundheitsversorgung bei Menschen mit chronischen Schmerzen in der Schweiz: Ein Perspektivenvergleich

  • Shayne Patricia Kaiser, Berner Fachhochschule (BFH), Departement Gesundheit / Switzerland
  • Bettina Schwind, Universität Zürich (UZH), Institut für Biomedizinische Ethik und Medizingeschichte (IBME) / Switzerland
  • Nikola Biller-Andorno, Universität Zürich (UZH), Institut für Biomedizinische Ethik und Medizingeschichte (IBME) / Switzerland
  • Andrea Glässel, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW), Institut für Public Health (IPH) / Switzerland

Interprofessional collaboration in primary health care in Austria: a quantitative analysis

  • Marlene Brunner, Fachhochschule Salzburg / Austria
  • Gertie Janneke Oostingh, Fachhochschule Salzburg / Austria
  • Melanie Roth, Fachhochschule Salzburg / Austria
  • Johanna Pilwarsch, Gesundheit Österreich GmbH / Austria
  • Sarah Burgmann, Gesundheit Österreich GmbH / Austria

Berufsfeld Community Health: Aufgaben, Kompetenzen und (interprofessionelle) Zusammenarbeit

  • Jennifer Becker, Hochschule für Gesundheit / Germany

International Classification of Functioning, Disability and Health (ICF) und Blended Learning für Gesundheitsberufe in der beruflichen Weiterbildung - Die ICF im Arbeitsalltag anwenden lernen

  • Karin Lotter, IMC University of Applied Sciences Krems / Austria
  • Larisa Baciu, IMC University of Applied Sciences Krems / Austria
  • Anita Kidritsch, Fachhochschule St. Pölten / Austria

Professional Identity Development in Austrian Physiotherapy, Occupational Therapy and Speech- Language Pathologists – a mixed-method investigation

  • Margit Eidenberger, FH Gesundheitsberufe OÖ / Austria
  • Renate Ruckser-Scherb, FH Gesundheitsberufe OÖ / Austria
  • Silvia Nowotny, FH Gesundheitsberufe OÖ / Austria
  • Ulrike Haslinger, FH Gesundheitsberufe OÖ / Austria

Postersession: 27.09.2024 von 10.45 bis 12.15 Uhr

Postersession 4 - Digitale Transformation und Lehre

Digital kompetent – ambulant & stationär besser versorgt. Vernetzte Fernbetreuung von Patienten mit chronischen Erkrankungen am Bosch Health Campus

  • Irina Cichon, Bosch Health Campus GmbH / Germany
  • Benjamin Finger, Robert Bosch Krankenhaus / Germany
  • Anna Jansky, Robert Bosch Krankenhaus / Germany

Alles anders in Teletherapie und Telepflege? - Handlungsempfehlungen von Expert:innen aus Pflege und Therapie zur Interaktion

  • Norbert Lichtenauer, Technische Hochschule Deggendorf / Germany

Evaluation von hochschulisch und online vermittelten interprofessionellen Kompetenzen

  • Christine Blümke, Alice Salomon Hochschule Berlin / Germany
  • Sandra Kintscher, Alice Salomon Hochschule Berlin / Germany

REALISE - Kollaborative, digitale und nachhaltige Skills stärken: Evidenzbasiertes, interprofessionelles Simulationstraining in der Primärversorgung

  • Marlene Brunner, Fachhochschule Salzburg / Austria
  • Johanna Bodenhofer, Fachhochschule Salzburg / Austria
  • Christine Kern, Fachhochschule Salzburg / Austria
  • Melanie Roth, Fachhochschule Salzburg / Austria
  • Gertie Janneke Oostingh, Fachhochschule Salzburg / Austria

Im Studium angeeignete und im Berufsleben geforderte Kompetenzen von Bachelorabsolvent*innen der Gesundheitsberufe: Ergebnisse einer Fragebogenstudie aus der Schweiz.

  • Thomas Bucher, ZHAW / Switzerland

Entscheidungsfindung mittels clinical reasoning im Rahmen von Health Pathways - Ein innovatives Konzept zur Lehrentwicklung in der Pflege

  • Daniel Schuemann, Technische Hochschule Deggendorf / Germany
  • Stefan Schoenstein, Technische Hochschule Deggendorf / Germany

Simulationstraining zur interprofessionellen Zusammenarbeit in der Neurorehabilitation (SIRN)

  • Hannes Aftenberger, FH Joanneum / Austria
  • Elisabeth Schwab, FH Joanneum / Austria
  • Sandra Mack, FH Joanneum / Austria

Postersession 5 - Machbarkeit, Evaluation und Qualitätssicherung

Daheim statt Heim – Verbesserung der Versorgungsqualität für ältere Menschen, die Kurzzeitpflege erhalten: Entwicklung eines personenzentrierten, ressourcenorientierten Programms

  • Rouven Brenner, OST - Ostschweizer Fachhochschule / Switzerland
  • Myrta Kohler, OST - Ostschweizer Fachhochschule / Switzerland
  • Shauna Rohner, OST - Ostschweizer Fachhochschule / Switzerland
  • Heidrun Gattinger, OST - Ostschweizer Fachhochschule / Switzerland

Web-based application for informal caregivers: Study protocol for a randomised controlled trial investigating the effect on activities of daily living in older adults

  • Sebastian Rosendahl Huber, FH Gesundheitsberufe OÖ / Austria
  • Janine Julia Brunner, FH Gesundheitsberufe OÖ / Austria
  • Bernhard Schwartz, FH Gesundheitsberufe OÖ / Austria
  • Rudolf Raschhofer, Kepler Universitätsklinikum / Austria
  • Christian Mittermaier, Kepler Universitätsklinikum / Austria

Fokus pflegerische Dienstübergabe in der Kinderonkologie - Entwicklung eines Pflegestandards

  • Nadja Latschbacher

Evaluation des innovativen Versorgungsmodells "Seh-Lotsen-Sprechstunde (SLS)"

  • Juliane Rips, Hochschule für Gesundheit & Klinikum Dortmund gGmbH - Universität Witten/Herdecke / Germany
  • Daniela Schmitz, Hochschule für Gesundheit & Klinikum Dortmund gGmbH - Universität Witten/Herdecke / Germany
  • Verena Kerkmann, Hochschule für Gesundheit & Klinikum Dortmund gGmbH / Germany
  • Nina Gawehn, Hochschule für Gesundheit & Klinikum Dortmund gGmbH / Germany
  • Dominik Schneider, Klinikum Dortmund gGmbH / Germany
  • Ulrike Mause, Klinikum Dortmund gGmbH / Germany

Pflegelots*innen zur Koordination von Pflegenotfällen: Ein innovatives Pilotprojekt

  • Stefan Essig, Universität Luzern / Switzerland
  • Rebecca Tomaschek, Universität Luzern / Switzerland
  • Charlotte Müller, Universität Luzern / Switzerland
  • Stefan Neuner-Jehle, Universität Luzern / Switzerland
  • Patrick Beeler, Universität Luzern / Switzerland
  • Chiara Treute, Stadt Zug / Switzerland
  • Miriam Rittmann, Stadt Zug / Switzerland

Das Potential einer digitalen Intervention mit Blick auf psychische Gesundheit: Die App Food4Mood

  • Anna Mikhof, Hochschule für Gesundheit / Germany

User Needs von Patient*innen, Angehörigen und Akteur*innen im Gesundheitsbereich an digitale Applikationen zur interprofessionellen Zusammenarbeit

  • Vera Karner, FH Gesundheitsberufe OÖ / Austria
  • Sebastian Rosendahl-Huber, FH Gesundheitsberufe OÖ / Austria
  • Renate Ruckser-Scherb, FH Gesundheitsberufe OÖ / Austria
  • Stefan Hagauer, FH Gesundheitsberufe OÖ / Austria
  • Wolfgang Kuttner, FH Gesundheitsberufe OÖ / Austria
  • Bernhard Schwartz, FH Gesundheitsberufe OÖ / Austria
  • Melanie Karrer, FH Gesundheitsberufe OÖ / Austria

Postersession 6 - Bedürfnisse der Klient*innen und Kommunikation in der vernetzten Versorgung

Unterwegs nach "Tut mir gut"

  • Wolfgang Weinzinger, FH Gesundheitsberufe OÖ / Austria
  • Carina Schneider, FH Gesundheitsberufe OÖ / Austria
  • Fiona Stabenteiner, FH Gesundheitsberufe OÖ / Austria
  • Sarah Achleitner, FH Gesundheitsberufe OÖ / Austria

Zerebrovaskuläres Board Evaluierung einer standortübergreifenden Besprechungsplattform am Kepler Universitätsklinikum Linz

  • Romana Manzenreiter, Kepler Universitätsklinikum Neuromed Campus / Austria

Kardiomobil - Information und Prävention für Menschen mit Herzinsuffizienz

  • Gerlinde Weiser-Sandhoff, AVOS Gesellschaft für Vorsorgemedizin GmbH / Austria
  • Iris Haslinger, AVOS Gesellschaft für Vorsorgemedizin GmbH / Austria
  • Sabine Stadler, AVOS Gesellschaft für Vorsorgemedizin GmbH / Austria
  • Roland Reisenauer, AVOS Gesellschaft für Vorsorgemedizin GmbH / Austria

Herausforderungen im Notaufnahmemanagement

  • Daniel Schneeweis, Kepler Universitätsklinikum / FH Gesundheitsberufe OÖ / Austria

Chronisch krank hautnah - Qualifizierung von Betroffenen mit einer rheumatischen Erkrankung zur Versorgungsverbesserung durch Gesundheitsfachberufe

  • Jens Riede, HS Gesundheit / Germany
  • Sandra Bachmann, HS Gesundheit / Germany

Gesundheitskompetenzförderung von Menschen mit chronischer Erkrankung - die Rolle von Kontextfaktoren. Eine Mixed Methods Studie

  • Annike Morgane Nock, Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg / Germany
  • Corinna Petersen-Ewert, Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg / Germany
  • Sabine Metzing, Universität Witten / Herdecke / Germany

Mit Typ-1-Diabetes in der Schule. Diabetesversorgung an Vorarlberger Grundschulen aus Sicht der Eltern

  • Magdalena Vogt, OST - Ostschweizer Fachhochschule / Switzerland

Activity Pacing bei einer Person mit chronischer Erkrankung

  • Renate Ruckser-Scherb, FH Gesundheitsberufe OÖ / Austria
  • Verena Rausch, FH Gesundheitsberufe OÖ / Austria
  • Viktoria Stöcklinger, FH Gesundheitsberufe OÖ / Austria