Das waren die FIT Infotage 2015!

Frauen sind in technischen und naturwissenschaftlichen Berufen vielerorts eine Minderheit. Dabei kann Technik so spannend sein. Vor allem in den Gesundheitsberufen, weil hier Medizin und Technik zum Wohl der Menschen verbunden sind.

An der FH Gesundheitsberufe OÖ gibt es neben therapeutischen Studienrichtungen wie Physiotherapie und Logopädie auch zwei technische diagnostische Studien. In der Biomedizinischen Analytik geht es um alle laboranalytischen und funktionsdiagnostischen Untersuchungsverfahren im Rahmen der medizinischen Diagnostik und Therapie. Radiologietechnologinnen und -technologen arbeiten in den Bereichen Röntgen, Schnittbildverfahren, Nuklearmedizin und Strahlentherapie sowie Strahlenschutz. Beide Berufsgruppen üben eine verantwortungsvolle Tätigkeit in Medizin und Forschung aus – zum Zwecke der Diagnostik, Therapie, Prävention, Wissenschaft und Forschung.

Beide Studienrichtungen wurden bei den FIT-Infotagen am 9. und 10. Februar 2015 an der JKU Linz durch die FIT-Botschafterinnen der FH Gesundheitsberufe OÖ vorgestellt (Christa Anna Eibensteiner, Lisa Bergmair, Julia Eichinger, Julia Pedak). Neben einem Infovortrag und einem Infostand gab es beim Technik-Schnuppern in Kleingruppen die Möglichkeit, einen „radiologischen” Blick in das Innere des menschlichen Körpers zu werfen und „Biomedizinische Laborluft” zu schnuppern bzw. selbst Labormethoden durchzuführen.

Die Fotos dazu gibt’s auf https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1045604108788948.1073741866.189309114418456&type=3.

Letzte Aktualisierung: 6. Oktober 2015