20. Enothe-Treffen im Oktober 2014

Zum Motto des europäischen Jahres „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ präsentierten Iris Greinöcker, Johanna Linimayr und Elisabeth Mittermayr das Projekt „Time and Space in everday life“ mit einem Poster. Das Enothe-Meeting stand aber auch unter dem Zeichen des „Year of the Brain“. Dazu stellten Sabine Dielacher und Renate Ruckser-Scherb (beide Lehrende am Studiengang) im Rahmen ihres Vortrags „Positive influences of a research project on occupational therapy education“ das Projekt fun.tast.tisch. (funtasttisch.at)  vor. Auch das österreichische Positionspapier „Ergotherapie im Kontext Wissenschaft“ an dem u.a. Sylvia Öhlinger und Gerda Estl mitarbeiteten, wurde in Form eines Posters vorgestellt (www.ergotherapie.at<wbr></wbr>oeffentlicher-bereich/<wbr></wbr>wissenschaft/).

www.enothe.eu